Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Rehabilitationswissenschaften
Praxis

Hilfsmittellabor

Das Ziel des Hilfsmittellabors ist es, einen Einblick in die Möglichkeiten der technischen Hilfen für Menschen mit Behinderungen zu bieten. Ihnen stehen im Rahmen des Hilfsmittellabors insgesamt 22 Stationen aus unterschiedlichen rehatechnologischen Bereichen zur Bearbeitung zur Verfügung. Von diesen 22 Stationen müssen mindestens 6 in Präsenz und maximal 2 digital bearbeiten.

Allgemeine Informationen

Das Hilfsmittellabor hat im Sommersemester 2023 wieder wie gewohnt für Sie geöffnet und die Stationen können in Präsenz bearbeitet werden. Die Durchführung der Präsenz-Stationen erfolgt im Pavillon 10 (Emil-Figge-Straße 73; Einfahrt 1), die digitalen Stationen können Sie selbständig von zuhause aus bearbeiten.

Die Terminbuchungen finden in diesem Semester über den Moodle-Raum des Hilfsmittellabors (SoSe23) statt. Die Anmeldungen für die Präsenz-Stationen sind seit dem 17.04.2023 möglich. Um an den Stationen teilnehmen zu können ist eine Anmeldung im LSF zwingend erforderlich!

Ablauf Hilfsmittellabor

Stationen können vom 17.04.2023 bis zum 13. Juli 2023 durchgeführt werden. 

In diesem Semester hat das Hilfsmittellabor an folgenden Tagen geöffnet:

Montag: 08:15 Uhr bis 15:45 Uhr
Dienstag: 10:15 Uhr bis 13:45 Uhr
Mittwoch: 08:15 Uhr bis 15:45 Uhr
Donnerstag: 08:15 Uhr bis 15:45 Uhr

(Öffnungszeitraum: 17.04.2023-13.07.2023)

Generell gilt, für eine erfolgreiche Teilnahme sind acht Stationen,  mindestens vier davon im studyLAB, aus dem Angebotspool zu bearbeiten. Die Stationen können Sie aus einem Angebot von 22 Stationen wählen. Bis zu zwei Stationen können zu Hause durchgeführt werden. Sie sind mit dem Zusatz @home versehen. Die Stationen, die in Präsenz durchgeführt werden, finden im studyLAB, Pavillon 10, Raum 128, statt. Präsenz-Versuche erfordern eine Anmeldung.  Es ist ein Zeitrahmen von 90 Minuten pro Versuch vorgesehen. Die Versuchsbeschreibungen finden Sie im moodle-Arbeitsraum.

Die aktive Teilnahme wird in Form von Versuchsprotokollen nachgewiesen. Der Reflexionsbogen muss neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Reflexionsfragen folgende Angaben enthalten: Name, Matrikelnummer, Studiengang und Titel der Station, die Sie bearbeitet haben. Nach Abschluss des Versuchs bearbeiten Sie die Reflexionsfragen, die Sie in der Stationsanleitung finden und halten die Ergebnisse im Protokoll fest. Einen beispielhaften Reflexionsbogen finden Sie im moodle-Arbeitsraum (Kursname: Hilfsmittellabor). Nach der Bearbeitung laden Sie das Protokoll im pdf-Format in den moodle-Arbeitsraum.

Hinweise:

  • Die Reflexionsbögen müssen den Namen, die Matrikelnummer, den Studiengang, die Stationsnummer und –beschreibung, das Datum der Anwesenheit sowie den Namen des*r Stationspartner*in enthalten; Abgaben ohne diese Angaben können nicht gewertet werden
  • Die Abgabe der Reflexionsbögen erfolgt spätestens 8 Tage nach der Durchführung der Station
  • Das Hilfsmittellabor sollte in der Regel nach einem Semester abgeschlossen sein

Für alle Präsenz-Stationen steht das studyLAB in der Emil-Figge-Str. 73 (Pavillon 10), Raum 128, zur Verfügung.

Im Raum wird eine Tutorin bzw. ein Tutor anwesend sein. Sie / er gibt die Komponenten aus, die Sie zur Durchführung der Versuche benötigen. An sie / ihn können Sie sich auch wenden, wenn Sie Probleme haben und Unterstützung benötigen.

Die Anmeldung zu den Präsenzstationen erfolgt in Form einer Abstimmung über den Moodleraum. Sie können jeweils Termine für die aktuelle und die zwei darauf folgenden Wochen buchen.

Hinweise:

  • Die Anzahl der Teilnehmer*innen pro Zeitfenster sind begrenzt (max. 18 Plätze pro Zeitfenster)
  • Je nach Verfügbarkeit ist die Anmeldung zu mehr als einem Zeitfenster möglich
  • Buchungsmöglichkeit: Bitte schauen Sie sich im Vorfeld alle Stationen an und überlegen Sie sich, welche Stationen Sie gerne bearbeiten möchten!

    Sie buchen eine Option, eine der zwei angebotenen Stationen zu bearbeiten.
    Sie müssen sich vor Ort mit ihrem/ihrer Stationspartner*in auf die zu bearbeitende Station einigen.

    Wenn Sie mit einem festen Stationspartner/einer festen Stationspartnerin arbeiten möchten, melden Sie sich bitte direkt gemeinsam an und sprechen Sie im Voraus ab, welche der beiden zur Auswahl stehenden Stationen Sie bearbeiten möchten.

  • Kurzfristige Absagen (z-B. Zugausfall, akute Erkrankung, o.ä.) müssen per E-Mail oder telefonisch erfolgen, ansonsten wird das Fehlen als Fehlzeit vermerkt
  • Fehlzeit = nicht fristgerechte Abmeldung/kein Erscheinen
  • Max. eine Fehlzeit wird geduldet, ab der zweiten Fehlzeit werden Sie aus dem Moodle-Raum gelöscht und es sind keine weiteren Buchungen und Abgaben in diesem Semester mehr möglich

Im Rahmen des Z-UKs müssen vier Stationen, die einen UK-Bezug aufweisen, belegt werden. Sollten Sie im Rahmen des Hilfsmittellabors bereits vier UK-Stationen belegt haben, müssen Sie keine weiteren Stationen belegen, Ihnen können die bereits bearbeiteten Stationen aus den vergangenen Semestern angerechnet werden. Wenden Sie sich hierzu bitte an das Team des Hilfsmittelabors.

Sollten Sie noch Stationen belegen müssen, melden Sie sich bitte mit Ihrem Namen, Ihrer Matrikelnummer sowie Ihrem Studiengang beim Team des Hilfsmittellabors, um den Zugang zum Moodle-Raum zu erhalten.

Kontaktieren Sie uns gerne:

Das Team vom Hilfsmittellabor wünscht Ihnen viele interessante Eindrücke und Erfahrungen sowie viel Spaß!

Telefon: 0231/755-6570
E-Mail: hilfsmittellabor.rt.fk13tu-dortmundde

Laura Wuttke
Sandra Theimann- Grey
Julia an der Brügge (SHK)
Denna Schleiff
Lea-Marie Mahne (WHF)